Herzlich willkommen

„Und in Jene lebt sich’s bene!“ (bene, lat. = gut) Was früher die Studenten sangen, wird Jena bis heute nachgesagt: Ein gutes Leben. Evangelisches Christsein gehört für 18.000 Menschen der „Lichtstadt“ und ihres Umlandes dazu.

Lesen Sie weiter

 

Aktuelles

Im Weihnachtsflyer 2021 der Kirchengemeinde Jena finden Sie alle geplanten Gottesdienste, Andachten und Konzerte. Pandemievorbehalte, eventuelle…

Weiterlesen Geändert am 19.11.2021

Entsprechend der Thüringer Verordnung zur Regelung infektionsschutzrechtlicher Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus müssen ab 1. Advent, 28.11.21,…

Weiterlesen Geändert am 26.11.2021

Die Evangelische Grundschule Jena trägt seit dem 25. November den Namen „Klaus-Peter Hertzsch“. In einem feierlichen Akt mit Posaunenklang wurde an…

Weiterlesen Geändert am 25.11.2021

Anlässlich des 500. Jahres der Bibelübersetzung Martin Luthers und wegen der besonderen Rolle, die unsere Stadt in diesem Prozess und der…

Weiterlesen Geändert am 25.11.2021

Glaubenskurs in Lobeda

Ein Sprachkurs des Glaubens (für Glaubende und Zweifelnde)
6 Abende - 6 Themen

Dienstag, 12. Oktober 2021     
Sprache finden, Horizonte erweitern.

Die., 19. Oktober  2021     
„Danke“ sagen. Über Gott.

Die., 16. November 2021   
Jesus Christus. Das Grundwort "Gnade"

Die., 23. November 2021 
Eine unangenehme Vokabel: „Sünde“
Die., 30. November 2021 
Das Kreuz und das „Christ-Werden“
Die., 07. Dezember 2021 
Kirche. Die Sprachschule von Gottes Geist

Jeweils um 20.00 Uhr im Martin-Niemöller-Haus
Martin-Niemöller-Str. 4
Anmeldung bei: Pfarrerin Maria Krieg
Telefon: 03641/331818  
Email: past.maria-krieg@t-online.de

Evangelische Grundschule Klaus-Peter Hertzsch Jena

Die Evangelische Grundschule Jena trägt seit dem 25. November den Namen „Klaus-Peter Hertzsch“. In einem feierlichen Akt mit Posaunenklang wurde an der Fassade des Schulgebäudes Frauengasse 4 ein Banner mit dem Namenszug enthüllt. Ehrengast waren Sigrid Hertzsch (98), die Ehefrau des am 25. November 2015 verstorbenen Theologen, Predigers, Dichters und Jenaer Ehrenbürgers, und weitere Mitglieder der Familie Hertzsch. Pfarrer Matthias Rost, Schüler und Freund des Namensgebers, erinnerte und würdigte Prof. Klaus-Peter Hertzsch. Der Name stehe für christliche Bildung aus dem Wort- und Bilderschatz der Bibel. Neben seiner wissenschaftlichen Arbeit als Hochschullehrer an der Theologischen Fakultät habe Klaus-Peter Hertzsch Gedichte und Balladen geschrieben, die in das kirchliche und kulturelle Gedächtnis weit über Jena hinaus eingegangen sind. Sein 1989 gedichtetes Lied „Vertraut den neuen Wegen“ hat der Friedlichen Revolution einen wichtigen musikalischen Akzent verliehen und gehört zu den beliebtesten Kirchenliedern. Schülerinnen und Schüler der Grundschule trugen zur Namensgebung Verse aus seiner Jona-Ballade vor.

Das im September in der Frauengasse 4 zum neuen Schuljahr bezogene Gebäude der 2017 gegründeten Evangelischen Grundschule Jena ist ein Zwischenquartier, in dem derzeit 37 Schülerinnen und Schüler und fünf Lehrkräfte das Schulleben gestalten. Trägerverein und Schule tragen sich mit der großen Hoffnung, dass die intensive Suche nach einem dauerhafteren schulgeeigneten Standort in Jena in naher Zukunft zu einem Ergebnis führt.

Die Finanzierung der freien Grundschule ist nur zu zwei Dritteln durch die staatliche Refinanzierung gedeckt. Ein Drittel muss durch Elternbeiträge, Spenden und freiwillige Förderung aufgebracht werden.

Hier können Sie spenden:
Ev. Grundschule Jena e.V. - Bank für Kirche und Diakonie - IBAN DE63350601901900040012 - Verw.-zweck: Spende, Name, Adresse.