Programmübersicht für den Kirchentag auf dem Weg in Jena

Eröffnet wird der Kirchentag auf dem Weg mit einem Ökumenischen Himmelfahrtsgottesdienst am 25. Mai 2017 in Weimar. Ihm folgt ein bunter Willkommensabend mit Musik, Theater und Kleinkunst auf den Plätzen und in den Straßen Weimars. An diesem Abend sollen auch Tischgesellschaften nach Anna Amalias Vorbild wieder aufleben.

Der Kirchentag in Jena empfängt seine Gäste mit einer für Jena typischen Melange aus Offenheit und Neugier. Das Programm beinhaltet u.a. eine prominent besetzte Podienreihe „Gretchenfrage“, in der aktuelle Fragen diskutiert werden, etwa zum würdigen Altern, zu einer zukunftsgerechten Energiewirtschaft oder zu aktuellen demografischen und politischen Herausforderungen. In Weimar gibt es einen Thementag „Scham - Gewalt - Liebe“, u.a. mit Fulbert Steffensky, die neue Perspektiven im Glauben öffnet.

Die Jenaer Universität wird ihrer wichtigen Rolle für die Reflexion der Gegenwartsfragen gerecht, wenn über die Entstehung und Relevanz der Weltreligionen informiert und diskutiert wird, Fausts und Gretchens "Religionsgespräch" unter germanistischen und philosophischen Gesichtspunkten unter die Lupe genommen wird oder etwa Professoren und Studenten in den Rosenhöfen der Universität von ihrem Glauben erzählen.

Im Zentrum Ökumene kommen die Jenaer Religionsgemeinschaften mit Gästen wie dem Ökumenebeauftragten der Russisch-Orthodoxen Kirche, Erzbischof Fjodorow, oder Bischof Mesian aus Jenas rumänischer Partnerstadt Lugoj zusammen. Ein Podium mit christlichen, jüdischen und muslimischen Vertretern beleuchtet Ansichten des interreligiösen Dialogs. Das interreligiöse Frie­denssymbol „Engel der Kulturen“ wird nach einem Stationenweg am Johannistor in Jenas In­nenstadt als Bo­denintarsie und Symbol der Versöhnung zwischen den Religionen - erstmals in Thüringen - verlegt.

Während des Kirchentages werden Bibelarbeiten u.a. mit Ministerpräsident Bodo Ramelow und Landesbischöfin Ilse Junkermann Antworten geben. Im Jenaer Zeiss-Planetarium wird ein multimedialer Gottesdienst gefeiert, ein „Dom im FullDome“, der von Studierenden der Bauhausuniversität, der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar sowie Vikaren zwei Semester lang vorbereitet wird. Musiker der Musik- und Kunstschule bringen eine Jazzmesse in der Stadtkirche St. Michael zur Uraufführung. Ein Abendgottesdienst in der Jenaer Stadtkirche St. Michael geht den Texten und Liedern des 2015 verstorbenen Jenaer Theologen und Dichters Klaus-Peter Hertzsch, die vor und in der Friedlichen Revolution 1989 Mut und Hoffnung gestiftet haben, nach.

Gemeinsam mit dem Chor Estonia Seltsi Segakorr aus Tallinn studiert die Jenaer Philharmonie die Aufführung der Symphonie Nr. 2 B-Dur „Lobgesang“ op. 52 von F. M. Bartholdy ein. Musikalisch-thematische Abende auf der Jenaer Marktbühne gehen den Themen „Widerstand und Freiheit“ nach, dem Jahresmotto des Jenaer Jubiläumsjahres 2017. Der festliche Abschluss- und Sendungsabend in Jena steht unter dem Segenszuspruch „Frei zum Leben“. Er ist auch ein "Appetitmacher" für den großen Festgottesdienst am darauf folgenden Tag, Sonntag, 28. Mai, um 11.00 Uhr, vor den Toren Wittenbergs.

Hier geht es zum gesamten Programm für Jena und Weimar

 

 

Eine Auswahl aus dem Jenaer Programmangebot

Do, 25.05., ab 18.00 Uhr: Gemeinsamer Willkommensabend in Weimar mit Himmelfahrtsgottesdienst, Musik und Kleinkunst auf Straßen und Plätzen

Do, 25.05., und Fr, 26.05., 21-22.30 Uhr: Aufführung einer multimedialen ökumenischen Jazzmesse in der Stadtkirche

Fr, 26.05., und Sa, 27.05., 9.30-10.30 Uhr: Bibelarbeiten, u.a. mit Katrin Göring-Eckardt und Lordbishop Nick Baines

Fr, 26.05., 9-13 Uhr: Christlich-jüdisch-muslimische Kunstaktion „Engel der Kulturen“ 

Fr, 26.05., und Sa, 27.05., 10.30-16.30 Uhr: Programm der Universität mit Vorträgen zur Religion der Goethezeit, zur Entstehung von Religion, zum Verhältnis von Religion und Wissenschaft und zur religiösen Dimension der Kultur

Fr, 26.05., und Sa, 27.05., 11-13 Uhr: Podiumsdiskussionen u.a. zum Thema Rüstungsproduktion (mit Bodo Ramelow, Arne Lietz) und zum Thema Rechtspopulismus (mit Gregor Gysi, Albrecht Schröter und Mike Mohring) 

Fr, 26.05., und Sa, 27.05., 15-17 Uhr: Podiumsdiskussionen u.a. zu den Themen Altern (mit Prof. Michael Kodalle), Klimawandel (mit Friedrich Schorlemmer), interreligiöser Dialog; Lesungen mit Schriftstellern der DDR-Opposition; Vortrag zum Verhältnis von Protestantismus und Frühromantik

Fr, 26.05., 19-22 Uhr: „Heimat Fußball?“ – Lesung und Gespräch mit Christoph Dieckmann, Jazzmusik zwischen Bach, Luther und John Coltrane; Konzert mit den Octavians; Multimedialer Gottesdienst im Zeiss-Planetarium "Dom im FullDome"

Sa, 27.05., ab 18.30 Uhr: Abschieds- und Sendungsabend mit Gottesdienst "Frei zum Leben" und Konzert unter dem Jenaer Motto ‚Widerstand und Freiheit‘.