Orgelsommer Vierzehnheiligen

An den Freitagen der Sommermonate lädt der Kirchengemeindeverband Vierzehnheiligen ab 17 Uhr zu einer Stunde Orgelmusik und mehr ein!

Am Freitag, 15. Juli, beginnt um 17 Uhr der Orgelsommer in der Kirche zu Vierzehnheiligen mit einer Musik unter dem Motto „Bach hat abgeschrieben“ - In seinen letzten Lebensjahren hat Johann Sebastian Bach kaum noch Kirchenmusik komponiert. Aber er war nicht untätig. Er arbeitete an einer letzten Fassung seiner „Johannes-Passion“ und nahm sich Werke anderer Komponisten vor. So auch das legendäre „Stabat Mater“ von G.B. Pergolesi. Mit deutschem Text und neuer Bratschenstimme versehen wurde daraus die für den protestantischen Gottesdienst taugliche Kantate „Tilge, Höchster, meine Sünden“. Daraus sind einige Arien und Duette zu hören. Es singen Lucy Germerodt und Patricia Reinsch. Die Andacht hält Pfarrer Sven Hennig.

Hier die weiteren Veranstaltungen des Orgelsommers Vierzehnheiligen: Programm