Wort zu Ostern

Der Herr ist auferstanden! Diesen Jubelruf spreche ich am Ostertag 2022 mit besonderer Freude. Zwei Jahre Pandemie haben die Gesundheit, zwei Monate Krieg den Frieden angegriffen. Wir leben mit diesen und anderen großen Verunsicherungen. Die Angst ist uns sehr nah gekommen. Für viele zu nah. Sie können es kaum aushalten.
Wenn ich keine Hoffnung habe, dann reicht der Tod mitten ins Leben und dunkelt es ein. Tot, das heißt: ich bin am Ende, alles ist vergeblich, ich werde vergessen, ich lasse alle Hoffnung fahren. Christos woskres! Dieser Weckruf der orthodoxen Kirche erreicht Menschen, die an den Massengräbern von Mariupol weinen, die in bebenden Kellern in Charkiv ausharren, die aus verwüsteten Dörfern und Städten fliehen. Sie gleichen jener kleinen Gruppe von Frauen, die am Ostermorgen zum Grab gingen. Das Brüllen der Soldaten, die Hammerschläge, den Hohn und den letzten Schrei des zu Unrecht Ermordeten haben sie noch im Ohr. Aber als sie vom Grab wegliefen, wo sie erfahren hatten, dass ihr Jesus lebt, war das der Anfang des Verstehens: Liebe ist stärker als Gewalt, Wahrheit ist stärker als Unwahrheit, das Leben ist stärker als der Tod. Als der Auferstandene zu seinen Begleiterinnen und Begleitern kommt, sagt er ihnen: Friede sei mit euch! Es ist ein leises, zartes Wort, doch es ist bis heute zu hören. Mögen sich die Putins, die Lawrows und Kyrills auch die Ohren zuhalten. Es fällt ins Herz und stärkt die Hoffnung. Es gibt eine Liebe, die die Trennwand des Sterbens mitten im Leben überwinden kann. Wer hofft, bleibt nicht stehen. Auferstanden heißt: Ich habe etwas vor mir, alles bekommt einen Sinn, einer vergisst mich nicht, ich gewinne wieder Mut. Ich meine, wir könnten gerade in der Angst, in der Unsicherheit, im Angesicht der großen Leiden lernen neu zu vertrauen, zu hoffen und zu lieben. Es gibt einen Gott, der sich alle Betrübnis und all unseren Kummer zu Herzen nimmt und in seiner ewigen Liebe zum Guten wenden kann, nicht immer gleich, aber unaufhaltsam. Das ist die Osterbotschaft, das ist unsere größte Hoffnung. Darum ein gesegnetes frohes Osterfest!