Erster Preis für die "Sonntagsretter"

"Fängt der Montag wieder an, merk ich, die Woche ist nicht lang, öde, müde langweilig, bis zum Sonntag zieht es sich, doch Sonntag ist die Spitze, das sind sie wieder da, Lukas, Nina und Freunde, die Sonntagsretter."

Zu zehn Folgen im Frühjahr und einem Special zur Weihnachtszeit 2020 ertönte dieser Sonntagsretterjingle und lockte die jungen Zuschauer - und nicht nur die - sonntags vor den Bildschirm. Entwickelt wurde das Format, dass Fans in allen Altersklassen und sogar in Brasilien, der Schweiz und Australien fand, um die Kindergottesdienste, die nicht mehr in den Sprengeln stattfinden durften, in die Wohnzimmer zu bringen. Mit viel Augenzwinkern wurden die Sorgen der Lockdownzeit aufgenommen, traten die Puppen Omen und Engelbert auf, geschah manches Missgeschick, gab es immer eine Bastelaufgabe - vorgestellt von Lukas dem Tüftler - und war viel von Glauben und einer fröhlichen Kirche zu erleben. Das war es der Jury der Sparkassenstiftung Jena-Saale-Holzland wert, den 1. Platz des Stiftungspreises für innovative Gemeindearbeit, dotiert mit 1.000 Euro, am 14. Juli 2021 in der Friedenskirche an die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Jena für die Kinder-Fernsehserie „Die Sonntagsretter – Lukas, Nina und Freunde“ zu vergeben. Produziert wurde das ausgezeichnete Format von JenaTV.
Hier der Film von JenaTV zur Preisverleihung.

Der zweite Preis ging an den Kirchengemeindeverband Magdala für seinen kreativen Weihnachtsfilm mit rund hundert Mitwirkenden, der dritte Preis an die Gemeindepädagog.inn.en der Kirchengemeinde Jena für ihre vielfältigen neuen und alternativen Programmangebote während der Coronazeit.