Offene Kirche Jena

Die Stadtkirche St. Michael in Jena hat eine überregionale Ausstrahlung und Bedeutung. Sie ist eine wichtige Kirche der Reformation und als Universitätskirche zugleich mit der Tradition der evangelischen theologischen Fakultät aufs engste verbunden. Im Herbst 1989 war sie für Jena einer der Kristallisationspunkte der „friedlichen Revolution“. Heute ist sie auch ein Ort für  Konzerte, Ausstellungen und Lesungen. Das Projekt Offene Kirche organisiert das vielfältige kulturelle Leben in unseren Kirchen.

mehr lesen
Kontakt

17.10. Friedenskirche: 18 Uhr Podium 89//19 und 20 Uhr Konzert Stephan Krawczyk

ZeitzeugInnenforum: „Wir sehen das anders, Herr Pfarrer – Kirche in Jena 1989/2019" u.a. mit Dr. Friederike Sprengler und Dr. Albrecht Schröter zu der Frage, wie 1989 Aktive aus heutiger Sicht ihre Motivation, ihre Beteiligung und die Folgen für ihr persönliches Leben betrachten. Welche persönlichen Impulse waren damals wirksam und welche haben bis heute getragen? Gab es eine „Wende“ in der Kirche und wie weit hat sie getragen? Kann der Mut aus dem Jahr 1989 für ein Handeln in christlicher Verantwortung heute aufgerufen werden?

20 Uhr Konzert mit Stephan Krawczyk

03.11. 14 Uhr Stadtkirche: Festgottesdienst und Festakt 30 Jahre friedliche Revolution

Festgottesdienst und Festakt mit Uraufführung der Festkantate „EIN JEGLICHES HAT SEINE ZEIT“ von Ludger Vollmer zum 30. Jahrestag der Friedlichen Revolution in Jena.  

Kirchen waren auch in Jena Ausgangspunkte und Zentren der Friedlichen Revolution. Daran wird am 3. November 1989 in einem Festgottesdienst in der Stadtkirche St. Michael (Predigt: Pröpstin Dr. Friederike Spengler) und mit einem anschließenden Festakt erinnert. Anlässlich dieses besonderen Ereignisses wird die von dem vielgespielten Komponisten Ludger Vollmer komponierte Festkantate zum 30. Jahrestag der Friedlichen Revolution „EIN JEGLICHES HAT SEINE ZEIT“ für Soli, Chor, Orgel und Orchester uraufgeführt. Ludger Vollmer hat viele Jahre in Jena und Weimar gewirkt und lebt heute in Hamburg. Das Libretto wurde von dem Schriftsteller und Liedermacher Stephan Krawczyk verfasst. Stephan Krawczyk war als Protagonist der Opposition in der DDR bis zu seiner Abschiebung in den Westen 1988 eng mit Jena verbunden. Die Festkantate ist ein Auftragswerk des Evangelisch-Lutherischen Kirchenkreises Jena, gefördert durch die Stadt Jena/JenaKultur und die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland.

Ausführende: Christel Loetzsch (Weimar), Sopran - Alik Abdukayumov (Weimar), Bass-Bariton - Kantorei St. Michael Jena (Einstudierung und Orgel: KMD Martin Meier) - Mitteldeutsches Kammerorchester - Gesamtleitung: Ludger Vollmer

01.11. 19:30 Uhr Stadtkirche Jena: The Celtic Tenors

Drei Männer aus Irland, drei grandiose Stimmen und eine Performance, die von einer unnachahmlichen Hingabe, viel Humor und natürlich erstklassiger Musik lebt – das erwartet die Zuschauer bei einem Konzert von THE CELTIC TENORS. Mit weltweit über einer Million verkaufter Alben und zwei Millionen verkaufter Tickets für ihre internationalen Tourneen sind The Celtic Tenors die erfolgreichsten Crossover Künstler, die aus Irland gekommen sind. Sie haben die Charts in den USA, Kanada, Deutschland, dem UK und Irland angeführt.

Durch all das hindurch schimmert immer ihre Persönlichkeit und der nicht wegzuleugnende irische Charme.

Sie werden den Abend mit den Tenören genießen. 

Hier die Tickets

Website Celtic Tenors

 

14.11. 20 Uhr Jürgen Werth & Carlos Martinez in der Stadtkirche Jena

"und die Ohren werden Augen machen"

Pantomime- und Musikabend am Donnerstag, 14.11. 20 Uhr in der Stadtkirche St. Michael mit Carlos Martinez (spanischer Pantomime, weltweit renommiert als Künstler, Autor und Ausbilder an verschiedenen Universitäten; 2017 Verleihung des World Mime Organisation Award) und Jürgen Werth (Journalist, Mediendirektor i.R., Künstler und Liedermacher)

Vorverkauf in der Jena Touristinfo und unter vibus.de

23.11. 20 Uhr Stadtkirche: Ben Becker "Ich, Judas – Einer unter euch wird mich verraten"

Ben Beckers Solo-Performance "Ich, Judas – Einer unter euch wird mich verraten“ macht am 23. November Halt in der Jenaer Stadtkirche St. Michael. Aufgrund des großen Erfolges gibt es in diesem Jahr bundesweite Zusatztermine. Ben Becker sucht mit seiner Interpretation des Judas nicht nur den Widerstand gegenüber Feindbildern, Vorverurteilungen und falschen Gewissheiten. Er spielt Judas dort, wo die Fragen des Glaubens und Zweifels, der Erlösung und Verdammnis ihren Ort haben, in der Kirche. Die Show beginnt um 20 Uhr. Tickets sind erhältlich unter:

https://www.reservix.de/tickets-ben-becker-ich-judas-einer-unter-euch-wird-mich-verraten-in-jena-stadtkirche-st-michael-am-23-11-2019/e1382338

Im Jahr 2019 jährt sich das Jahr der Friedlichen Revolution 1989. 30 Jahre danach, Zeitspanne einer Generation, sind einerseits Erinnerungen und Prägungen in Ostdeutschland hoch virulent.Im Rahmen eines Themenjahres 30 Jahre Friedliche Revolution sollen die kirchliche Rolle und der inhaltliche Beitrag der Kirchen in Jena damals und heute herausgearbeitet und in der Öffentlichkeit zur Diskussion gestellt werden. Die Kirche und die Stadt Jena stellen sich dabei der Verantwortung für eine Wirkungsgeschichte, die in dieser Stadt besonders markante Spuren gezogen hat. Hier klicken für weitere Informationen.

Besuchen Sie unsere Seite auf Facebook um die aktuellsten Informationen zu erhalten. Hier klicken

Termine

19.10. 20:00 Friedenskirche Tillermanns Friend American Folk

25.10. 19:30 Stadtkirche „Eine Hoffnung lernt gehen“ Freie Bühne Jena

01.11. 19:30 Stadtkirche The Celtic Tenors

03.11. 14:00 Stadtkirche Festakt 30 Jahre Friedliche Revolution

14.11. 20:00 Stadtkirche Jürgen Werth und Carlos Martinez

23.11. 20:00 Stadtkirche Ben Becker

24.11. 16:00 Stadtkirche Ensemble Zastrau: Schütz‘ Exequien

30.11. 19:00 Stadtkirche Angelika Milster: Hoffnung

08.12. 14:30 Stadtkirche Bläserweihnacht

12.12. 19:00 Friedenskirche Irische Weihnacht

17.12. 20:00 Stadtkirche Studentenchor

19.12. 18:00 Friedenskirche Otto Schott Chor

 

22.12. 15:00 Stadtkirche Knabenchor Jena