Haus der Begegnung soll bleiben!

Am 1. April 2015 musste das fast zweieinhalb Jahrzehnte als Rüstzeitheim betriebene „Haus der Begegnung“ in Kunitz wegen mangelnden Brandschutzes geschlossen werden.

Die Kirchengemeinde Kunitz bzw. der Kirchengemeindeverband Am Gleistal-Beutnitz als Eigentümer sowie der Kirchenkreis Jena als Mieter bekundeten, das Gebäude auch in Zukunft als ein Haus der Begegnung zu erhalten.

Die Kreissynode des Kirchenkreises setzte eine Arbeitsgruppe ein, die eine Konzeption zur zukünftigen Gestaltung des alten Pfarrhauses als Haus der Begegnung unter neuen Voraussetzungen erarbeitet hat.

Nach der Sanierung des Erdgeschosses im Frühjahr 2018 wird der Verein Evangelische Grundschule Jena e.V. das Haus für das Schuljahr 2018/2019 übergangsweise als Domizil für die seit dem Schuljahr 2017/2018 im Christlichen Gymnasium untergebrachte Evangelische Grundschule nutzen.

Neben dem Betrieb der Grundschule wird die Kirchengemeinde in Kunitz die erneuerten Räumlichkeiten nutzen und nach Auszug der Grundschule umfassend weiternutzen können.

Ob es nach 2019 mit dem Ausbau der beiden Obergeschosse weitergehen wird, hängt von den finanziellen Mitteln ab. Fest steht: Ohne Spenden aller am Weiterbestehen des Hauses Interessierten wird eine weitergehende Erneuerung des Hauses nicht zu schaffen sein.

Sebastian Neuß, Superintendent